TAff in Hessen - Teilzeit-Ausbildung finden und fördern

TAff in Hessen - Teilzeit-Ausbildung finden und fördern

Das Netzwerk TAff hat das Ziel, die Chancen für Frauen und Männer auf eine Ausbildung oder Umschulung in Teilzeit zu verbessern. Menschen mit Sorgepflichten für andere, vor allem Alleinerziehende, sollen durch TAff die Chance bekommen, eine betriebliche Ausbildung zu absolvieren. Durch diesen Einstieg in Beruf und Karriere sollen sie künftig ihr Leben eigenständig führen können ohne auf Arbeitslosengeld II angewiesen zu sein.

Zeichnung "Ausbildung in Teilzeit"

Grafik "Ausbildung in Teilzeit" Foto: HMSI

Gute Organisation ist das A und O. Auf dieser Internetseite stellt TAff die für die Ausbildungssuche wesentlichen Informationen bereit. Grundlegende Fragen wie z. B. zur Kinderbetreuung oder Sicherung des Lebensunterhaltes werden beantwortet, unterstützt durch namentliche Ansprechpersonen, Ausbildungsformen sowie Erfahrungsberichte.

Welche Betriebe bieten Teilzeitausbildung an bzw. welche Berufe können gelernt werden? Hilfe geben die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, der Arbeitgeberservice und die Ausbildungsberater der Kammern.

Das hessenweite Netzwerk TAff unterstützt die Akteure im Übergang Schule - Beruf darin, verstärkt Teilzeitausbildungen für Mütter und Väter und Pflegende anzubieten. Die Interessen der potentiellen Bewerberinnen und Bewerber sowie der Ausbildungsbetriebe werden durch das Netzwerk TAff miteinander verbunden.

Zuletzt aktualisiert am 08.06.2017