LKW auf einer Straße
Informationen

Informationen

Die Aufsichtsbehörden für Arbeitsschutz und Produktsicherheit informieren und beraten zu psychischen Belastungen anhand von Publikationen wie Faltblättern, LASI-Veröffentlichungen und erprobten Modulen.

LASI-Veröffentlichungen zum Themenbereich psychische Belastung und Mobbing:

  • LV 28: Konzept zur Ermittlung psychischer Fehlbelastungen am Arbeitsplatz und zu Möglichkeiten der Prävention
    Die LV 28 skizziert Handlungsgrundlagen und Handlungsfelder der staatlichen Arbeitsschutzbehörden bei arbeitsbedingter psychischer Belastungen.
  • LV 31: Handlungsanleitung für die Arbeitsschutzverwaltungen der Länder zur Ermittlung psychischer Fehlbelastungen am Arbeitsplatz und zu Möglichkeiten der Prävention
    Aufsichtspersonen werden in die Lage versetzt, die Betriebe von der Notwendigkeit und dem Nutzen der Ermittlung psychischer Belastungen sowie von der Sinnhaftigkeit belastungsoptimierender Maßnahmen zu überzeugen. Für die Anwendung des LV 31 ist eine entsprechende fachliche und methodische Qualifizierung Voraussetzung.
  • LV 34: Gegen Mobbing – Handlungsanleitung für die Arbeitsschutzverwaltungen der Länder
    Mit der Handlungsanleitung sollen Aufsichtspersonen in die Lage versetzt werden, sowohl den Betroffenen Lösungswege aufzuzeigen als auch die Betriebe von der Notwendigkeit einer Mobbingprävention zu überzeugen.
  • LV 52: Integration psychischer Fehlbelastungen in die Beratungs- und Überwachungspraxis der Arbeitsschutzbehörden der Länder 
    Hier sind u.a. Instrumente und Handlungshilfen enthalten, die den Aufsichtskräften bei der Revision Orientierung und Handlungssicherheit geben. Auf der Basis einer Prüfliste (PEP - Prüfliste zum Erkennen psychischer Fehlbelastungen) kann die Aufsichtskraft entscheiden, ob und wie das Themenfeld psychische Belastungen in der Revision anzusprechen ist.
Zuletzt aktualisiert am 31.05.2017